• Einladung: Treffpunkt Praxis

    Wir freuen uns, Sie auch in diesem Jahr wieder zu unserer Veranstaltung „Treffpunkt Praxis“ einladen zu dürfen.

    Mehr lesen
  • Mangelhaft: Aufbereitung von OP-Instrumenten

    Lesen Sie den ungekürzten Leserbrief von Prof. Dr. Seipp zum Artikel „Kontaminiere Medizinprodukte – Unzählige Fehlerquellen möglich“ aus dem Deutschen Ärzteblatt (Heft 46, November Oktober 2014) unter Mehr Lesen.

    Mehr lesen
  • Fortbildung: Reinrume im Krankenhaus

    In diesem Jahr möchten wir Sie herzlich zu unserer Fortbildung „Reinräume im Krankenhaus – Risikopotentiale bewerten“ einladen, die wir in den 17. Jahreskongress unserer Gesellschaft eingebettet haben.

    Sie erfahren mehr unter Mehr lesen.

    Mehr lesen
  • Folgen Sie uns auf Twitter

    Alle Neuigkeiten zum Thema Wundheilung, zum Jahreskongress der DGfW, der DGfW-Akademie und viele mehr nun immer aktuell auf @DGfWeV.

    Mehr lesen
  • Neue DGfW-Akademie Webseite

    Die Deutsche Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e. V. präsentiert neue Webseite der DGfW-Akademie

    Mehr lesen
Pfad | Wundtherapeut | WTcert® DGfW (Beruf)

Wundtherapeut - WTcert DGfW (Beruf)

Die Qualifizierung zum Wundtherapeuten - WTcert® DGfW (Beruf) ist neben dem Wundassistenten - WAcert® DGfW (Beruf) die einzige akkreditierte Personenzertifizierung nach DIN EN 17024 für den Bereich Wundbehandlung und Wundheilung in Deutschland.

Allgemeine Zielsetzung:

Vermittlung, der für die praktische Wundbehandlung erforderlichen Grundkenntnisse. Dazu gehören:

  • die Physiologie und Pathophysiologie der Wundheilung
  • die Nomenklaturen
  • spezifische Inhalte gültiger Leitlinien der wissenschaftlich - medizinischen Fachgesellschaften (Mitgliedsgesellschaften der AWMF)

Erwerb von Kompetenzen für

  • Sichere und angemessene Behandlung von Wunden
  • Rechtzeitiges Erkennen von Gefahren und Komplikationen
  • Rechtzeitige Weiterleitung an spezialisierte Einrichtungen und nächst höhere Versorgungsstufe
  • Vermeidung von Versorgungseinbrüchen und Gesundheitsgefahren
  • Versorgungs- und Behandlungsmanagement
  • Aufbau und Leitung spezialisierter Einrichtungen
  • Entwickeln, Anwenden und Evaluieren von Therapiekonzepten
  • Tätigkeiten (Prozess) dokumentieren, koordinieren und evaluieren, vermitteln, schulen und weitergeben (publizieren)
  • Tätigkeitsmerkmale der jeweiligen Berufsgruppe bleiben unberührt

Das Curriculum umfasst 236 Stunden.

Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des Basiskurses: zum Wundassistenten - WAcert® DGfW (Beruf).